Aktuelle COVID-Regelungen

Coronavirus
Bestimmungen des Bundesrates

per 13. September 2021
Fassung vom 09.09.2021


Für den Qigong- und Taijiquan-Unterricht gilt:
Innenräume:
• Beim Üben in Innenräumen bis total 30 Personen muss kein Covid-Zertifikat vorgelegt werden, sofern die Übungsgruppe gleichbleibend ist.
• Für Ausbildungsseminare mit gleichbleibender Gruppenzusammenstellung bis total 30 Personen, welche in Schulungsräumen stattfinden, muss kein Covid-Zertifikat vorgelegt werden.
Finden die Seminare in Lokalitäten mit Gastronomie statt, muss immer das Covid-Zertifikat vorgelegt und von der Lehrperson kontrolliert werden, analog Hotellerie-Angebot.
• Beim Üben in Innenräumen über 30 Personen muss das Covid-Zertifikat vorgelegt und von der Lehrperson kontrolliert werden.
• Beim Üben in Innenräumen mit wechselnden Kursteilnehmer*innen (z.B. Weiterbildungsseminare ohne feste Gruppenzusammensetzung) muss ebenfalls das Covid-Zertifikat vorgelegt und von der Lehrperson kontrolliert werden.
• Im Übungsraum gibt es keine Einschränkung betreffend Maskenpflicht, Mindestabstand und Kapazitätsbeschränkung. Generell wird jedoch die Einhaltung des Mindestabstandes von 1.5 m empfohlen.
• Im Eingangs- und Garderobenbereich gilt die Maskenpflicht.
• Die Kontaktdaten müssen in Innenräumen weiterhin erfasst werden.
• Die Räume müssen gut gelüftet werden.
• Jede Art von Training ist erlaubt.


Aussenräume:
• Beim Üben im Aussenbereich gibt es keine Einschränkungen. Maskenpflicht, Mindestabstand und Kapazitätsbeschränkungen bleiben aufgehoben. Generell wird jedoch die Einhaltung des Mindestabstandes von 1.5 m empfohlen.
• Jede Art von Training ist erlaubt.